Samstag, 10. August 2013

Das Geheimnis von Helmburg-Teil 15

6.

Mein Kopf war voller Gedanken.Kombinierte man das ,was ich belauscht hatte und was Selma mir erzählt hatte,so ergab sich daraus ein eindeutiges Mordmotiv,nämlich,die illegale Weiterführung  der Medikamentenversuche.In diesem Fall war Dr.Möller unser Hauptverdächtiger,aber irgendwie schien das zu einfach.Und eine Sache bekam ich nicht eingeordnet.:Das Motiv für die Morde an Hausmeister Harting und Frau Kläring war klar,sie wurden offenkundig zum Schweigen gebracht,ebenso Agnes und Schwester Inge,aber Lydia Braun,warum mußte die sterben?Hatte sie auch etwas gesehen?oder belauscht wie ich ,oder gab es einen anderen Grund,ging dieser Mord vielleicht auf ein anderes Konto? 
Nun,nach dem Mittagessen wollte Dr.Möller sowieso nach mir schauen,dakönnte ich ihm ein paar Fragen stellen.Ich beschloß bis dahin zu warten.
Nicht lange nachdem ich auf mein Zimmer zurückgekehrt war,kam der Arzt.Er untersuchte mich,maß Blutdruck,hörte Herz und Lunge ab,die üblichen Routineuntersuchungen,und bat,das ich Morgen Früh zum EKG kommen sollte.
Ich erzählte ,wie nebenbei,das ich mit Selma gesprochen hatte."Selma?,ja die ist sowas wie der gute Geist der Klinik,kümmert sich um alles und ist für alle da.Ich wäre ziemlich hilflos ohne sie."
"Sie hat ihnen auch bei den forschungen für ihr Medikament geholfen?""Ja,sie war dabei eine große Hilfe und hat sehr für das Projekt gekämpft,aber vergeblich.""Und das Projekt ist gestoppt?""Selbstverständlich,da findet gar nichts mehr statt."Könnte sie jemand ohne ihr Wissen fort geführt haben?""Unmöglich,wie kommen sie darauf?""Ich erzählte ihmvon dem Gespräch,das ich belauscht hatte und glaubte zu sehen,wie sein Gesicht blass wurde."Ach Unfug,da müssen sie sich verhört haben.""Sind sie sicher?""Ganz sicher" Davon war ich nicht überzeugt."Können sie mir was über diese Lydia Braun sagen?""Danach hat mich voss auch schon gefragt,aber da kann ich ihnen nicht weiterhelfen,,sie war ja wegen eines Nervenzusammenbruchs hier,daher war sie Dr.Hirschs Patientin .""Nun,dann danke ich ihnen" Der Doctor verabschiedete sich und ging..
Ich wollte mir sowieso die Füsse vertreten,da konnte ich Doch Dr.Hirsch aufsuchen.
Die Psychatrische Station war eine Etage unter meiner.Dr.Hirsch war ein mittelgroßer Mann,Mitte 40 mit halblangem angegrauten Haar,einem runden,weichgeschnittem Gesicht und einer Brille mit kleinen viereckigen Gläsern.Glücklicherweise hatte er gerade Zeit und war bereit mich zu empfangen.Aufmerksam hörte er meinem Bericht über die Mordserie,die natürlich auch ihm nicht verborgen geblieben war."Ich wollte mit ihnen über Lydia Braun sprechen",sagte ich"Lydia Braun,ja,die arme Frau,hatte so gute Fortschritte gemacht,hier sogar einen Mann kennen gelernt und dann das.Ich dachte schon an einen Rückfall,der dann zum Suizid geführt hat,aber das sie ermordet wurde,entsetzlich.""Ja,was können sie mir denn über sie sagen?""Nun,sie kam aus Hannover,hatte wohl so eine Art Burnout.Ich hatte mehrere Sitzungen mit ihr,ordnete ihr an,keinen Gedanken an ihren Alltag zu verschwenden,sonder davon auszugehen,das jetzt ein anderes Leben begann.Nun im Grunde war es auch so.Diese Liebesaffaire war natürlich ein Glücksfall.""Ja,mit diesem Richard...Garms.Wie ist der eigentlich?""Ein liebenswürdiger,gemütlicher Mensch,aber sie können ihn sich selbst ansehen,er ist ja Wirt unten im Dorf.""Richtig,Danke,werde ich noch tun,Ja danke für ihre Zeit",sagte ich und erhob mich."Keine Ursache"entgegnete Hirsch.Wir verabschiedeten uns und ich ging hinunter.Gegen einen Ausflug ins Dorf war ja eigentlich nichts einzuwenden.
Als ich runter in die Halle kam herrschte dort Aufruhr.Ich sah mich um,was los war,und da kam plötzlich Lily aus der Richtung des Bürotraktes und fiel mir in die Arme."Hey,was ist denn los?,fragte ich"Selma ist..also,man hat einen Mordanschlag suf Dr.Möller unternommen,mit Gift,aber Selma hat´s erwischt,sie ist...,da kommt sie!"Jetzt erst sah ich den Krankenwagen vor dem Haupteingang und vom Bürotrakt her kamen mehrere Sanitäter mit einer trage,auf der,mit aschfahlem Gesicht,Selma Blank lag.Hinter ihnen gingen Polizeibeamte und komissar Voss,der eine Pralinenschachtel trug.Wir gingen zu ihm.

Fortsetzung demnächst auf diesem Blog 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen