Samstag, 15. Juni 2013

Das Geheimnis von Helmburg-Teil 9


Ziemlich aufgewühlt ging ich nach oben und zu Bett.Es fiel mir schwer,einzuschlafen,doch irgendwann fiel ich doch in einen unruhigen Schlaf.
Den Vormittag füllten nach dem Frühstück einige Untersuchungen aus.Kurz vor Mittag noch ein Spaziergang.Nach dem Mittagessen wartete Lily bereits an der Tür zum Speisesaal.Sie führte mich nach draussen in Park.An einer ruhigen Stelle hielten wir.Es war ihr anzumerken,das sie vor Neuigkeiten fast platzte.
"Also",sagte sie "Ich habe die Fiole meinem Bruder gegeben und sie untersuchen lassen.Sie enthielt hochdosiertes Morphium."Morphium",wiederholte ich "Das wird in der Medizin verwendet.Ja,sagte sie ,aber hier nicht,wir sind eine Reha-Klinik.Morphium wird bei stärksten Schmerzen angewendet,wie sie Totkranke,Schwerstverletzte oder vielliecht Krebspatienten haben.Hier verwenden wir es kaum,aber ich kann genau sagen,das diese Fiole nicht aus diesem Krankemhaus stammt.""Und Agnes wird sie auch kaum mitgebracht haben ",ergänzte ich.Lily nickte,"Sie brauchte es nicht.Darum hat mein Bruder gleich die Leiche in die Gerichtsmedizin ins Krankenhaus in den Nachbarort bringen lassen und erwartet Morgen früh Antwort,aber der Verdacht auf Mord ist mehr als hinreichend."
Ich erzählte hier nun von meinem Erlebnis am gestrigen Abend..Sie hörte mir aufmerksam zu und fragte dann aufgeregt:"Hast du erkannt ,wer es war?""Die Stimme des Mannes kam mir bekannt vor,aber wirklich erkannt hab´ich ihn nicht und die andere Person hab ich eigentlich gar nicht gehört."
"Und was tun wir jetzt?",fragte sie."Am besten nichts ,bevor dein Bruder das Untersuchungsergebnis hat."
Und das taten wir dann auch .Wir gingen noch ein bischen im Park spazieren und sprachen über einige belanglose Dinge,bis ihre Pause zu Ende war und sie zum Dienst mußte.Ich setzte mich bis zum Abendessen noch in das Kaminzimmer,da wo ich Agnes kennen gelernt hatte und las Zeitung.Es war schon ein etwas mulmiges Gefühl,das Sofa zu sehen ,auf dem sie damals(Gott,es war ja erst Vorgestern)gesessen hatte und zu wissen ,das sie jetzt tot,höchstwarscheinlich ermordet,war.
Lilys Bruder,Daniel Voss war ein hochgewachsener schlanker Mann,Ende Dreissig,mit kurzem Haar in der selben rot-blonden Farbe ,wie seine Schwester,den selben grünen Augen und ihr sehr ähnlichen Zügen.Die Verwandtschaft zwischen beiden war unverkennbar.
Er kam kurz vor dem Mittagesssen mit Lily zusammen,und schüttelte mir,nachdem Lily mich vorgestellt hatte mit freundlichem Lächeln herzlich die Hand."Lily hat mir von ihnen erzählt.Nun,eigentlich sind sie ja quasi als Zivilist hier,aber da das ohne sie wohl nicht aufgedeckt worden wäre und ich glaube ,das sie eine große Hilfe sein können,werde ich sie mit einweihen:Ich komme gerade von der Rechtsmedizin.Sie waren eben fertig geworden und kamen zu dem Ergebnis:Tot durch eine Überdosis Morphium.Ich weiß von Lily ,das die Tote kein Morphium eingenommen hatte.Der Rechtsmediziner fand zwischen Mittelfinger und Ringfinger der rechten Hand eine Einstichstelle,um die sich im Gewebe noch Spuren von Morphium fanden.Es ist ihr also an dieser Stelle injiziert worden.Somit steht fest:Agnes Balg wurde ermordet !"

                                                             Fortsetzung demnächst hier im Blog

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen