Samstag, 29. Juni 2013

Das Geheimnis von Helmburg-Teil 11

"Unser Mörder bekommt es mit der Angst",sinnierte ich,"das war kein sorgfältig geplanter Mord,wie die anderen und das kann sein entscheidender Fehler gewesen sein.Schwester Inge muß in der Nacht von Agnes´ Ermordung etwas gesehen haben oder jemanden und offensichtlich hat unser Freund mitbekommen,das die Tarnung des Mordes an Agnes als natürlicher Tod mißlungen ist,geriet in Panik, und brachte sie zum Schweigen."
"Ja,sie haben Recht,"meinte Voss "Er hat sie offenkundig im Schlaf erschossen,War aber zumindest so vorsichtig keine Fingerabdrücke zu hinterlassen.Auch gibt es keine Spur von gewaltsamen Eindringen.Die Person,die sie getötet hat,muß also einen Schlüssel zur Wohnung besessen haben."Könnten sie vielleicht die Wohnung beschreiben?",fragte ich."Nun,da gibt es nicht viel.Es ist eine einfache Zwei-Zimmer-Wohnung in einem alten Haus.Wenn man hereinkommt,betritt man zunächst einen Flur.Linker Hand ist gleich das Bad,durch die erste Tür rechts,betritt man die Küche,die zweite führt ins Schlafzimmer,da habe ich sie gefunden.Geradeaus kommt man in ein großes Wohnzimmer und jetzt,wo sie mich dran erinnern,fällt mir ein,sie muß vorher noch Besuch gehabt haben,denn es standen zwei Kaffeetassen und eine Kanne auf dem Tisch." "Interessant,und wie haben sie sie genau aufgefunden?""Sie lag zugedeckt im Bett und hatte eine Schußwunde im Kopf.Ein kleines Kaliber-22 warscheinlich.Die Obduktion wird es genau ergeben."
"Dann gibt es zwei Möglichkeiten",sagte ich "Die erste ist,das der Besucher sie getötet hat,die Zweite,das sie noch gelebt hat,als der Besucher sie verlies.In diesem Fall wäre er ein wichtiger Zeuge,denn er war die letzte Person,die sie lebend gesehen hat und er könnte vielleicht dem Mörder begegnet sein."So sehe ich es auch,meinte Voss."Der Rechtsmediziner schätzt,das sie etwa drei bis vier Stunden tot war,sie muß also in den Morgen-oder Vormittagsstunden getötet worden sein.Genaueres wissen wir nach der Autopsie"
"Unser Gegner muß sich jetzt in ziemlicher Panik befinden",sagte ich,"Wir haben jetzt eine völlig neue Situation.Bisher glaubte er völlig Sicher zu sein,aber jetzt sind seine Morde aufgeflogen und so ,wie er bisher gehandelt hat,glaube ich ,das er nicht zögern wird,wieder zu töten,um sich zu schützen.Das macht die Sache gefährlich.""Tja,wie dem auch sei,"antwortete Voss "Wir müssen jetzt Doctor Möller nochmal belästigen und mit den anderen Schwestern reden".
Doctor Möller war schockiert,als er von diesem neuen Mord hörte"Das kann doch nicht sein,verdammt,was ist denn hier los?",klagte er."Jemand tötet hier und wir arbeiten daran,das abzustellen.",antwortete Voss "War Schwester Inge vielleicht  an dem Morgen,als Agnes Balg Tot aufgefunden wurde bei ihnen  und hat von Beobachtungen gesprochen,die sie gemacht hat?"Nein,nicht das ich wüsste,warum? "Liegt das nicht auf der Hand?,offensichtlich ist sie darum getötet worden."Nein,wirklich nicht,aber ich werde die Kollegen fragen,ob sie denen etwas gesagt hat.""In Ordnung",sagte Voss "und ,mit ihrer Genehmigung werde ich mit den anderen Staionsschwestern reden-ach,es gibt doch bestimmt eine weitere Nachtschwester auf der Station?""Natürlich,bestätigte Möller,"Katja Block,sie dürfte jetzt noch Zuhause sein,die Nachtschicht beginnt ja erst um 22:00Uhr.""Und sie hatte auch in der betreffenden Nacht Dienst mit Inge?"fragte ich schnell,denn mir ging ein entsetzlicher Gedanke durch den Kopf "Ja,sicher,sie haben immer zusammen Schicht."Haben sie ihre Adresse?""Wolfsburger Str.14,unten im Ort,so wie die meisten hier,warum?""Weil warscheinlich auch ihr Leben in Gefahr ist"antwortete ich und wandte mich an Voss"Er wird auf Nummer sicher gehen- und auch die zweite mögliche Zeugin beseitigen wollen,denken sie daran,er ist in Panik"

Fortsetzung demnächst auf diesm Blog 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen